Pro_1809

Haus PW | Halle
Umgestaltung der Aussenanlagen

Das Gebäude auf einem Grundstück im Süden von Halle wurde schon innen vom Eigentümer komplett saniert. Im nächsten Schritt soll nun die Fassade und der Garten umgestaltet werden, um das Gebäude energieeffizienter zu machen und diverse Probleme bei der Nutzung zu beseitigen.

Die Planung sieht eine neu gebaute Doppelgarage an der Straße vor, welche den Einblick in den Garten verhindert. Die komplette straßenseitige Einfriedung wird erneuert und mit neuen Zaunfeldern, analog zum Bestand, ausgestattet. Ein Briefkasten mit Gegensprechanlage wird integriert, wie auch die Schiebetoranlagen bei der Garage und der Zufahrt. Ebenso wird die Eingangsüberdachung erneuert. Die derzeit am Ende der Zufahrt stehenden Nebengebäude, werden abgerissen und es entsteht mit dem überdachten Fahrradabstellraum eine großzügige Zugangssituation zum rückwärtigen Bereich.

Die am Gebäude angesetzte überdachte Terrasse ist Mittelpunkt für die Zuwegung zum Garten, zum Pool und der Garage. Gleichzeitig überbrücken geschickt verschiedene kleinere Treppen unbemerkt den großen Höhenunterschied zwischen Garten- und Erdgeschossniveau.

Der markante Porphyr-Bossen-Stein des Gebäudesockels findet hier als verbindendes Material in allen baulichen Anlagen Anwendung.