Pro_1306

Haus L | Halle
Erweiterung eines Wohnhauses

Die Stadtvilla eines bekannten Metallbaukünstlers wurde um eine Atelierwerkstatt erweitert. Neben den funktionalen Anforderungen, wie Katzenkran, große Belichtungsflächen, stützenfreier Grundriss für große Stahlprofile und große Toröffnung für Skulpturen, spielte die Fassadengestaltung eine besondere Rolle. Diese wirkt durch die großflächigen Industrieglas-Elemente und die geklebten Faserzement-Fassadenplatten zugleich zurückhaltend, wie auch modern und erzeugt in der Nacht eine ganz eigene Lichtstimmung.

Alle Stahlbauelemente wurden von dem Künstler selbst hergestellt und eingebaut. Das Flachdach ist begrünt (urban gardening) und nimmt zusätzlich eine Dachterrasse auf.