Pro_1301

Haus LB | Halle
Erweiterung eines Einfamilienhauses

Der Erweiterungsbau zeichnet die Geometrie des Bestandsgebäudes nach und setzt sich gleichzeitig mit einer klassischen Glasfuge vom Bestand ab. Drei Stufen führen von der Bestandsküche in den neuen Essbereich, von dem aus über eine elegante Stahlspindeltreppe das Galeriegeschoss erschlossen wird. Die Fenster im Bestandsgiebel wurden zur natürlichen Belichtung beibehalten. Die Kombination aus stützenloser freispannender Konstruktion, vollverglaster Giebelöffnung und minimalem Design erzeugt ein luftiges und lichtdurchflutetes Raumgefüge, in das der Garten hereinzufließen scheint.

Dadurch wird der Erweiterungsbau nicht nur neuer Mittelpunkt im Gebäude, sondern bietet auch einen beneidenswerten Homeoffice-Bereich auf der Galerieebene – besonders zur Blütezeit des Magnolienbaumes.